Zeitschrift für Neues Energierecht (ZNER), Heft 03/2021, S. 256-261.

Der Netzentwicklungsplan Strom 2035 zeigt eine Reihe von Schwächen, die trotz vorgesehener erheblicher Investitionen zu einem hohen Risiko für die sichere Stromversorgung Deutschlands führen.
Im Beitrag werden Gefahren aus zu geringer gesicherter Erzeugungskapazität und sehr hohen weiträumigen Übertragungsleistungen aufgezeigt sowie wirtschaftlich sinnvolle Möglichkeiten zur Erhaltung der heute vorhandenen hohen Versorgungssicherheit.


Download (PDF)


Design by vonfio.de