Email von So, 22. März 2020 an

Präsident der Robert-Koch-Instituts

Prof. Dr. Lothar H. WIELER


Lieber Herr Kollege WIELER,


(1) Tests werden derzeit bei begründetem Verdacht einer Corona-Infektion durchgeführt (entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts). Positiv getestete Personen werden unter Quarantäne gestellt.

(2) Bei der leider mittlerweile großen Menge an Infizierten ist dieses Testsystem nicht mehr angemessen. Viel sinnvoller wäre es, diese Personen ohne Test unter Quarantäne zu stellen. Dadurch wird zwar ein Teil dieser Personen unnötig unter Quarantäne gestellt, wenn sie doch nicht infiziert sind. Aber es werden so Testkapazitäten gewonnen.

(3) Die so frei werdenden Testkapazitäten könnten für potenzielle Virusmultiplikatoren in wichtigen Bereichen, z.B. von Pflegeheimpersonal zum Schutz der besonders gefährdeten älteren Bevölkerung und von Krankenhauspersonal durchgeführt werden, und zwar (im Gegensatz zum derzeitigen Vorgehen) unabhängig von Symptomen, da viele Infizierte keine oder nur geringe Symptome zeigen.

(3) Pfleger in Alters- und Pflegeheimen, wo die Bewohner besonders stark gefährdet sind, verrichten nach wie vor ungetestet ihre Arbeit an den besonders gefährdeten Pflegebedürftigen. Das aktuelle Beispiel des Altersheims in Würzburg, wo 9 Ältere infiziert wurden und daran gestorben sind, zeigt die Dringlichkeit von derartigen Tests. Diese Tests sollten dann nach einiger Zeit wiederholt werden, um weitestgehend eine Virusfreiheit des Pflegepersonals sicherzustellen.

(4) Diese Tests ersetzen natürlich nicht die jetzt angeordneten Ausgehverbote, sondern ergänzen diese und ermöglichen so ein schnelleres Wiederanfahren der Volkswirtschaft.

(5) Corona-Tests sollten zudem - wie das bereits in einigen Landkreisen (oder auch in Südkorea) praktiziert wird - möglichst in Drive-Through-Schaltern durchgeführt werden. Dadurch ist ein für alle Beteiligten risikominimiertes Testverfahren sichergestellt.

(6) Virusmultiplikatoren müssen Schutzmasken tragen. Das gilt nicht nur für den Pflege- und medizinischen Bereich, sondern auch für Personal in Supermärkten und Apotheken.

(7) Daneben müssen die Corona-Testkapazitäten insgesamt massiv ausgebaut werden. Mittelfristiges Ziel muss es sein, letztlich bundesweit flächendeckende Tests unabhängig von Symptomen durchzuführen, ganz ähnlich wie sie nach dem Krieg für Tuberkulose durchgeführt worden sind.

Design by vonfio.de