Betriebs-Berater, Heft 45/2013

 

International tätige Unternehmen nutzen in den letzten Jahren verstärkt Möglichkeiten zur Steuerminimierung. In Deutschland tätige Töchter ausländischer Unternehmen nutzen die unterschiedlichen Steuersysteme der EU-Mitgliedsländer, indem sie die in einem Land erwirtschafteten Erträge steuerfrei in Niedrigsteuerländer transferieren. Die OECD hat hierzu Anfang 2013 einen Bericht vorgelegt. Seit Mitte 2013 liegen nun konkrete Reformvorschläge vor, die vielfach auch kleine und mittlere Unternehmen betreffen. Im Folgenden wird beispielhaft untersucht, wie sich bei ausgewählten DAX30-Unternehmen die gesetzlich vorgeschriebenen, die bilanzierten und die tatsächlich gezahlten Steuersätze verändert haben.

 

Download (PDF)

Design by vonfio.de